FUN

Was bedeutet finanzielle Unabhängigkeit?

🏃‍♀️ Für Eiligen auf einen Blick

Finanzielle Unabhängigkeit = Du bist finanziell von keinem mehr abhängig. Nicht vom Arbeitgeber, Staat, Partner/in oder Eltern.

Ziel (von dem alle träumen): Du musst nicht mehr (für Geld) arbeiten und finanzierst deinen Lebensunterhalt aus dem Cashflow - du lässt also dein Geld für dich arbeiten.

Vorteil 1: Du hast genügend finanziellen Spielraum, um dir Wünsche zu erfüllen und eigene Projekte verfolgen zu können. Jobwechsel, Sprung in die Selbstständigkeit oder Weltreise - just to name some.

Vorteil 2: Du sicherst dich ab. Denn bei der finanziellen Abhängigkeit kann deine einzige vorhandene Einnahmequelle jederzeit wegbrechen.

😃 Warum ist finanzielle Unabhängigkeit für dich wichtig?

Finanzielle Unabhängigkeit ist die Voraussetzung, um entsprechend frei Entscheidungen für dein Leben und deine Karriere treffen zu können. Wenn du von deinem Partner oder Arbeitgeber finanziell abhängig bist, beeinflusst das auch z.B. deine Jobwahl, die Länge deiner Elternzeit oder wann du Urlaub machen kannst.

Und diese Abhängigkeit kann bis ins hohe Alter gehen. Dann beeinflusst sie den Eintrittszeitpunkt in die Rente bzw. was du dir dann leisten kannst.

Leuchtet dir das ein? Dann gehe deinen 5-Stufenplan an!

⛰️ 5-Stufenplan zur finanziellen Unabhängigkeit

Stufe 1: Vollständige Abhängigkeit
Du bist 100% finanziell von deinen Eltern oder deinem/r Partner/in abhängig. Das ist je nach Lebenssituation und Alter auch voll ok - lass es aber nicht zum Dauerzustand werden.

Empfehlung:
Sorge so schnell wie möglich für ein eigenes Einkommen. Das bringt nicht nur zusätzliches Geld auf deinem Konto, sondern gibt dir auch einen Anschub für die folgenden Schritte.

Stufe 2: Erste Unabhängigkeit
Auch wenn du vielleicht noch zum Teil vom Einkommen anderer lebst, solltest du entscheiden, was mit deinen eigenen Einkünften passiert. Setze am besten dein Geld so ein, damit deine Unabhängigkeit langfristig davon profitiert.

Empfehlung:
Fange an, in dich zu investieren. Buche einen Kurs bei einer Online-Academy oder mache eine Sprachreise. Es gibt unendlich viele Ideen, wie du dich weiterentwickeln kannst…

Stufe 3: Finanzielle Unabhängigkeit
Ab dieser Stufe kannst du deinen Lebensunterhalt und auch erste Freiheiten wie Urlaub, Shopping, Hobbys komplett durch deine Arbeit finanzieren. Eine komfortable Situation - deswegen endet für die meisten Menschen der Weg hier. Du bist zwar nicht mehr abhängig von den Einkünften anderer, jedoch abhängig von deinem Job.

Empfehlung:
Schaffe eine Rücklage von 3-6 Monatslöhnen, um einen Jobverlust mit Stufe 4 abzusichern.

Stufe 4: Finanzielle Sicherheit
Ab jetzt denkst du auch an die Zukunft. Dein Geld soll für dich arbeiten um Rücklagen zu bilden und dich für alle Fälle abzusichern. Deinen Lebensunterhalt finanzierst du nach wie vor durch deine Arbeitskraft, aber dein Vermögensaufbau bringt die ersten Früchte auf deinem Konto.

Empfehlung:
Fange an in Anlageformen wie ETFs oder Anleihen zu investieren, die dein Kapital langfristig vermehren.

Schritt 5: Finanzielle Freiheit
Wenn du mit deinen Rücklagen - zur Not - ein halbes oder ganzes Jahr ohne Einkommen leben könntest, hast du bereits eine erste finanzielle Freiheit erreicht. Du bist ab sofort nicht mehr abhängig von deinem Arbeitgeber und kannst dich auch einmal neuen Projekten widmen.

Noch eins kannst du drauf setzen, wenn du aus den Einkünften von deinem Vermögen verschiedene Wünsche wie Urlaube, Wohnungseinrichtung etc. finanzierst. Das bedeutet: Du kannst weiter arbeiten, musst es aber nicht. Denn all diese Dinge finanzierst du aus deinem Cashflow.

Empfehlung:
Erhöhe deine Vermögenseinkünfte durch renditestarke und chancenreiche Kapitalanlagen wie Aktien, Crowdinvesting oder Immobilien.

Share on :

Related Blogs